Was man von hier aus sehen kann : Roman

Leky, Mariana, 2022
Verfügbar Nein (0) Titel ist in dieser Bibliothek derzeit nicht verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 1 (voraussichtl. bis 07.02.2023)
Reservierungen 0Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-8321-6457-7
Verfasser Leky, Mariana Wikipedia
Systematik DR - Romane, Erzählungen und Novellen
Schlagworte Trauer, Liebe, Erste Liebe, Buddhismus, Japan, Kloster, Erwachsenwerden, Mönch, Erinnerung, Vergangenheit, Erzählende Literatur: Gegenwartsliteratur ab 1945, Fiktionale Darstellung, Spiegel Bestseller, Dorfleben, Trauerbewältigung, Dorfgemeinschaft, Coming of age, große Liebe, Gegenwartsliteratur, buecher die man gelesen haben muss, ein Buch zum Lachen und Weinen, leserunden, lieblingsbuch 2017, magischer Realismus, moncheri, skurrile Figuren, skurriler Humor, was ich von hier aus sehen kann, was liest du, was man von hier aus sieht, was wir von hier aus sehen, Bestseller 2018, Bestseller 2017, Blaues Sofa, Buchgeschenke, Die Herrenausstatterin, Die fabelhafte Welt der Amelie, Erste Hilfe, Frankfurter Buchmesse, Karla Paul, Lesestoff für Weihnachten, Lesetipps für kalte Tage, Liebesperlen, Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels, Luzia Braun, Mon Chéri, Okapi, Rudi Carrell, Shortlist unabhängiger Buchhandel, Tapir, Tod eines geliebten Menschen, Tyll, Was man von hier aus sehen kann, Weihnachtsgeschenke 2017, Weihnachtsgeschenke Bücher, Weihnachtsgeschenke für Frauen, Westerwald, WuB, Zweites Gesicht, Bis der Arzt kommt, Amelie, Mariana Leki, Romane & Erzählungen, Provinzroman, Sandra Hüller, Sommerlektüre, Rote Schrift, Cover mit Apfel, märchenhaft, Skurille Figuren, Tod eines Freundes
Verlag DuMont
Ort Köln
Jahr 2022
Umfang 314 Seiten
Altersbeschränkung keine
Auflage 12. Auflage
Sprache deutsch
Verfasserangabe Mariana Leky
Annotation Angaben aus der Verlagsmeldung

Was man von hier aus sehen kann : Roman TB Leky, Was man von hier aus sehen kann : Roman TB Leky, Was man von hier aus sehen kann : Roman / von Mariana Leky

Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, erzählt Mariana Leky in ihrem Roman.
Was man von hier aus sehen kann ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. Aber es ist vor allem ein Buch über die Liebe unter besonderen Vorzeichen, Liebe, die scheinbar immer die ungünstigsten Bedingungen wählt. Für Luise zum Beispiel, Selmas Enkelin, gilt es viele tausend Kilometer zu überbrücken. Denn der Mann, den sie liebt, ist zum Buddhismus konvertiert und lebt in einem Kloster in Japan
Wie Innigkeit gelingen kann zwischen den Menschen gegen viele Widerstände und Unwägbarkeiten , zeigt dieses ebenso kluge wie zartfühlende Buch, das zum großen Überraschungserfolg wurde. Mit Was man von hier aus sehen kann beweist Mariana Leky, dass sie zu den kraftvollsten und unverwechselbaren Stimmen der deutschen Literatur gehört.

Leserbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.
Eine Bewertung zu diesem Titel abgeben